Angebote zu "Historische" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch der historischen Stätten. Ost- und Wes...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/1981, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Handbuch der historischen Stätten. Ost- und Westpreußen, Auflage: Unveränd. Neudr. d. 1. A. v. 1966, Redaktion: Weise, Erich, Verlag: Kroener Alfred GmbH + Co. // Kr”ner, Alfred, Verlag GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ostpreußen // Geschichte // Vertreibung // Westpreußen // Deutsche Geschichte // Historische Stätten // Historie // Deutschland // Geschichte: Ereignisse und Themen // Preußen, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 284, Abbildungen: 7 Ktn., 12 Pläne., Reihe: Kröners Taschenausgaben (Nr. 317), Gewicht: 313 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Kal. Ostpreußen / Westpreußen 2020
26,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2019, Medium: Kalender, Titel: Ostpreussen - Westpreussen 2020, Titelzusatz: Großformat-Kalender, Fotograph: Korall, Wolfgang, Verlag: Stürtz Verlag // Strtz Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kalender // Regionen // Europa // Ostpreußen // Westpreußen // Wandkalender // Historische Gebiete in Deutschland // Preußen // Schreibwaren // bedruckt, Rubrik: Bildbände // Europa, Informationen: Dreisprachiges Kalendarium, Spiralbindung, Gewicht: 967 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Wolf:Als Stabsarzt in Danzig, Westpreuß
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Als Stabsarzt in Danzig, Westpreußen und Ostpreußen 1944-1947, Titelzusatz: Ein Erlebnisbericht - RAUTENBERG Verlag, Autor: Wolf, Horst, Verlag: Stürtz Verlag // Rautenberg Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Militärgeschichte // Historische Gebiete in Deutschland // Tatsachenberichte // allgemein // Biografischer Roman, Rubrik: Belletristik // Biographien, Erinnerungen, Seiten: 173, Abbildungen: 3 Abbildungen, Gewicht: 332 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
T KNAUR 30648 Dahlwitz Licht zwischen d - Roman
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.10.2019, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Roman, Autor: Dahlwitz, Sophia von, Verlag: Droemer Knaur, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Adelsfamilie // Erster Weltkrieg // Erzählungen // Familiengeschichte // Familiengeschichten Romane // Familienroman // Familiensaga // Familiensaga Deutschland // Gut // Gut Frommberg // historische Romane Weimarer Republik // historische Romane 20. Jahrhundert // historischer Roman // Inzest // Liebesgeschichte // Nationalsozialismus // Nazi // Neuerscheinungen Romane 2019 // Roman // verbotene Liebe // von Dahlwitz // Westpreußen // zwanziger Jahre // 1. Weltkrieg Roman // 1.Weltkrieg // 1920er Jahre // 20er Jahre // 20er Jahre Romane, Produktform: Kartoniert, Umfang: 448 S., Seiten: 448, Format: 3 x 19 x 12.5 cm, Gewicht: 331 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Handtke, F: Historische Preussenkarte / STAAT 1905
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2018, Medium: (Land-)Karte, Titel: Historische Preussenkarte / DER PREUSSISCHE STAAT - 1905 [gerollt], Titelzusatz: Carl Flemmings Generalkarte, No. 2., Auflage: Reprintauflage 1905/2018, Autor: Handtke, Friedrich, Verlag: Rockstuhl Verlag // Verlag Rockstuhl, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte // Historie // Karte // Landkarte // Kartografie // Kartierung // Kartographie // Ostpreußen // Atlas // Westpreußen // Deutschland // Preußen // 1900 bis 1909 n. Chr // Landkarten // fachspezifisch // Straßenkarten und // atlanten // Reisekarten // Geschichte allgemein und Weltgeschichte, Rubrik: Karten // Stadtpläne, Deutschland, Seiten: 1, Abbildungen: Format (Breite x Höhe) 78 x 70 cm, Maßstab: 8250000, Gewicht: 252 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Blutrot blüht die Heide
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Westpreußen, 21. September 1917, die Dunkelheit bricht herein. Die Förstersfrau Hilde Bechthold sucht nach ihrem Mann und findet seine Leiche.Er ist der dritte tote Forstbeamte innerhalb weniger Monate. Als der Berliner Kommissar Otto Busdorf in Marienwerder eintrifft, erfährt er, dass Pole Franz Kleinschmidt, ein Wilddieb und Deserteur, längst als der Mörder bekannt ist. Ein einfacher Fall, denkt Busdorf, doch er irrt sich. Kleinschmidt taucht in den Wäldern Westpreußens unter, schart Gleichgesinnte um sich, stiehlt, legt Brände und macht nun seinerseits Jagd auf die Förster und Polizisten.Auch Wilhelm Berger, der als Kommandojäger zum Schutz der Förster eingeteilt wird, unterschätzt das Problem. Hinzu kommt, dass Busdorf sich mit einer bloßen Festnahme des Mörders nicht zufrieden geben würde. Sein Wahlspruch lautet: Wer zuerst schießt, lebt länger. Kann es Berger gelingen, Kleinschmidt zu stellen, ehe Schlimmeres geschieht? Auch der fünfte historische Kriminalroman von Jürgen Ehlers beruht auf einem wahren Fall.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Blutrot blüht die Heide
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Westpreußen, 21. September 1917, die Dunkelheit bricht herein. Die Förstersfrau Hilde Bechthold sucht nach ihrem Mann und findet seine Leiche.Er ist der dritte tote Forstbeamte innerhalb weniger Monate. Als der Berliner Kommissar Otto Busdorf in Marienwerder eintrifft, erfährt er, dass Pole Franz Kleinschmidt, ein Wilddieb und Deserteur, längst als der Mörder bekannt ist. Ein einfacher Fall, denkt Busdorf, doch er irrt sich. Kleinschmidt taucht in den Wäldern Westpreußens unter, schart Gleichgesinnte um sich, stiehlt, legt Brände und macht nun seinerseits Jagd auf die Förster und Polizisten.Auch Wilhelm Berger, der als Kommandojäger zum Schutz der Förster eingeteilt wird, unterschätzt das Problem. Hinzu kommt, dass Busdorf sich mit einer bloßen Festnahme des Mörders nicht zufrieden geben würde. Sein Wahlspruch lautet: Wer zuerst schießt, lebt länger. Kann es Berger gelingen, Kleinschmidt zu stellen, ehe Schlimmeres geschieht? Auch der fünfte historische Kriminalroman von Jürgen Ehlers beruht auf einem wahren Fall.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Der Berliner ist meist aus Posen ...
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Der Berliner ist meist aus Posen oder Breslau" diese Feststellung Kurt Tucholskys (1890-1935) ist auch heute noch sichtbar im öffentlichen Raum Berlins. Posener haben deutliche Spuren in der Topographie der Stadt hinterlassen. Der heutige Berliner ist das historische Produkt einer kontinuierlichen Zuwanderung in die Stadt.Der Charakter einer Stadt wird von Einwanderern nachhaltig verändert und geprägt, die auf der Suche nach einem besseren Leben ihre alte Heimat verlassen und zu (Mit-)Bürgern ihres neuen Lebensmittelpunktes werden.In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebte Berlin eine stürmische wirtschaftliche Entwicklung. Mit den französischen Reparationen nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71, die sich auf ca. 4,5 Milliarden Reichsmark beliefen, versuchte Deutschland, den industriellen Rückstand gegenüber anderen europäischen Ländern aufzuholen. Die Reichshauptstadt war der ideale Standort für etliche innovative Unternehmer, die den Grundstein ihres wirtschaftlichen Erfolges in Berlin legten.Arbeitskräfte wurden benötigt die vor allem aus Brandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen, aus Posen und Schlesien nach Berlin kamen. Die Einwohnerzahl Berlins und der 1920 eingemeindeten Städte wuchs in den Jahren von 1871 bis 1910 von rund 930.000 auf 3,7 Millionen Menschen. Mit der Gründung des Deutschen Reiches war Berlin die Hauptstadtfunktion zugefallen Berlin war damit u. a. ein attraktiver Anziehungspunkt für initiative und kreative Persönlichkeiten. Die Berliner Universität wirkte wie ein Magnet auf die Abiturienten des preußischen Ostens. Und so verwundert es nicht, dass seit Anfang des 18. Jahrhunderts (und weit bis in das 20. Jahrhundert hinein) in Berlin stets mehr "Zugezogene" als dort Gebürtige lebten. Heute haben rund 1 Million der 3,4 Millionen Bürger Berlins einen Migrationshintergrund.In weniger als 300 Jahren hat sich Berlin dank stetiger Zuwanderung von einer Ackerstadt im sumpfigen Land zu einer der weltweit bedeutendsten Metropolen entwickelt.Die Zuwanderung und allmähliche Eingliederung von Menschen verschiedenster Herkunft, Nationalität und/oder Konfession war eine der wichtigsten Begleiterscheinungen bei der Herausbildung der modernen europäischen Metropolen.Somit entspricht Zuwanderung der klassischen "Win-Win-Situation": Mit der Aufnahme von Migranten erhofft man sich den "Import" von noch nicht vorhandenen Kenntnissen und Fertigkeiten. Migranten wiederum erhoffen sich bessere Lebensbedingungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Intelligenzaktion
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch greift die bisher wenig beachtete deutsche Besatzungspolitik in Polen am Beispiel der Vernichtungspolitik im Gau Danzig-Westpreußen auf. Analysiert werden die deutsch-polnischen Beziehungen der Zwischenkriegszeit sowie der Aufstieg und die Machtübernahme der NSDAP in der freien Stadt Danzig. Eine besondere Funktion kam bei der Verwirklichung dieser Volkstumspolitik dem in der deutschen Fachliteratur bis heute kaum erforschten KZ Stutthof zu, das nicht nur das erste von Deutschen errichtete KZ in Polen war, sondern auch das am längsten funktionierende. Die vorliegende Arbeit zeichnet die bereits vor Ausbruch des 2. Weltkrieges geplanten Vernichtungsaktionen im Gau umfassend nach und ergänzt im zweiten Teil die historische Darstellung mit biographischen Interviews. Hierfür wurden von der Autorin Interviews mit acht polnischen Überlebenden geführt, die im Rahmen der Intelligenzaktion verhaftet und in das KZ Stutthof deportiert wurden. Die Erfahrungen und Eindrücke der Überlebenden ermöglichen dem Leser einen außergewöhnlichen Perspektivenwechsel auf die polnische Sicht des Zweiten Weltkrieges. Der Zivilisationsbruch des 20. Jahrhunderts wird so auf der persönlichen Betroffenheitsebene reflektiert und somit ein multiperspektivischer Diskurs angestoßen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot